Zertifikate
30.11.2018|91301 Forchheim Mitte
Reinigungskräfte (m/w/d) für Forchheim in Teilzeit
Wir suchen ab sofort oder zu einem späteren Zeitpunkt für unsere Objekte in Forchheim motivierte und zuverlässige Reinigungskräfte (m/w/d) in Teilzeit.

Arbeitstage Montag bis Freitag, ab ca 16:00 Uhr.
Ihre Aufgaben:
  • Übernahme der täglichen Unterhaltsreinigung
  • Reinigung der Raumausstattung
  • Reinigung der Bodenbeläge
Was uns wichtig ist:
  • Eine selbständige und zuverlässige Arbeitsweise
  • Engagement und Teamfähigkeit
  • Erste Erfahrung in der Reinigung - aber kein MUSS
Wir bieten Ihnen:
  • Einen sicheren und attraktiven Arbeitsplatz
  • Eine intensive Einarbeitung und Betreuung
  • Bezahlung gem. Tarifvertrag Gebäudereinigerhandwerk mit regelmäßigen tariflichen Lohnerhöhungen
Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung, die Sie entweder per Post, E-Mail oder telefonisch abgeben können. Unsere Bürozeiten sind Montag bis Freitag, 8:00 bis 16:00 Uhr.
Drucken    Druckversion
zurück zur Übersicht
Wir suchen ständig engagierte Mitarbeiter/innen,
insbesondere mit Führerschein, für unser Team.
 
Initiativbewerbung
Auch Sie möchten Teil unseres starken Teams werden? Dann bewerben Sie sich noch heute bei uns!
Stadler Glas- und Gebäudereinigung GmbH 
All-Dienst Hausmeister-Service
Konradstr. 19 • 90429 Nürnberg
 
verwaltung@stadler-gebaeudereinigung.de
Tel: 0911 – 93 144 0
Fax: 0911 – 9 31 44 44
 
Vereinbarung
Mit Ihrer Bewerbung erklären Sie sich einverstanden, dass Ihre persönlichen Daten zur Feststellung Ihrer Eignung für diese oder andere Stellen gespeichert werden.
Diese Erlaubnis können Sie zu jeder Zeit widerrufen.
Tel: 0911 – 93 144 0
Fax: 0911 – 9 31 44 44
verwaltung@stadler-gebaeudereinigung.de
Stadler Glas- und Gebäudereinigung GmbH 
All-Dienst Hausmeister-Service
Konradstr. 19 • 90429 Nürnberg
Angebot anfordern
Schnell und unkompliziert können Sie über unser Formular ein Angebot anfordern
Zur Anfrage >>

Stadler Glas- & Gebäudereinigung GmbH
Ihr zuverlässiger Partner in der Metropolregion Nürnberg, in Bayern und Süddeutschland

nach oben